Tag-Archiv für 'winterthur'

Anarchietage in Winterthur 2013

„Grenzen, Rassismus, Migration“ ist der Schwerpunkt der diesjährigen Anarchietage in Winterthur. Sie gehen vom 8.- 13. Februar 2013. Die Veranstaltungen finden alle in der Alten Kaserne, Technikumstrasse 8, statt.

Programm

Freitag / 8. Februar 2013

19h | Alte Kaserne
Vegane VoKü

20:30h | Alte Kaserne
Antimuslimischer Rassismus im Neoliberalismus
Sebastian Friedrich, Referat und Diskussion

Samstag / 9. Februar 2013

12h | Alte Kaserne
NEXT STOP LAMPEDUSA und die FABRIK DER ILLEGALEN EINWANDERUNG
(Eine Video-Reportage über die Flucht tausender TunesierInnen in das „Paradies“ Europa)
Viktor Bošnjak (Kollektiv Teleimmagini), Referat, Film (it/en) und Diskussion

15h | Alte Kaserne
Kontinuität der Pakte zur Bekämpfung der Immigration zwischen „Festung Europa“ und nordafrikanischen Staaten
Bernhard Schmid, Referat und Diskussion

ab 18h | Alte Kaserne
Vegane VoKü

20h | GGS31
Anarchietage-Solikonzert
Punk | Rock | HipHop | Electro

Sonntag / 10. Februar 2013

12h | Alte Kaserne
Die Ausweisung von Anarchisten aus der Schweiz Ende des 19. Jahrhunderts
Adi Feller, Referat und Diskussion

15h | Alte Kaserne
20 Jahre Asyl- & Sans-Papiers-Bewegung
AktivistInnen der autonomen Gruppe «Refugees Welcome», Referat und Diskussion

Quelle: http://anarchietage.ch/2013/

Argentinien – Chile – Bolivien: Ein anarchotouristischer Reisebericht

Südamerika: Kontinent der vereinigten linken Hoffnungen, von revolutionären Basisbewegungen bis zur Wiederbelebung von Sozialdemokratie und Staatskapitalismus, aber auch Kontinent der enttäuschten Hoffnungen, der niedergeschlagenen Aufstände, der Militärdiktaturen.

Ein dorthin gereister Genosse erzählt von seinen Eindrücken: Was bleibt von der Argentinischen Krise? Warum brodelt Chiles Jugend? Wie stehts mit dem Bolivien von Evo Morales? Was meinen die lokalen Anarchos und Anarchas zu all dem und wie sind sie aktiv? Und schliesslich: Was könnte das mit uns zu tun haben? Ein anarchotouristischer Reisebericht mit direktimportiertem Anschauungsmaterial, dazu bitteren Maté.

Freitag 18. April, 20h BlackBox

>>> mehr Termine