Radio Wellenbrecher ist der Name für eine „Initiative für ein Freies Radio in Konstanz“, die im Jahr 2004 ins Leben gerufen wurde. Sie hatte das Ziel, ein linkes, selbstorganisiertes Radio in Konstanz aufzubauen und verlangte dafür eine terrestrische UKW-Frequenz vom Staat. Diese Frequenz blieb den AktivistInnen – trotz unglaublich langem Atem (mehr als 6 Jahren ) und teils intensiver Anstrengung – versagt.

Die Webseiten, die u.a. die medienpolitischen Äußerungen dieser gesellschaftskritischen Initiative sowie die beiden kurzen Sendephasen in den Jahren 2005 und 2006 dokumentieren, sind hier archiviert:


Snapshot des Webauftritts von Radiowellenbrecher vom 18.1.2007