Treffer in Datenbank „SS-Mannschaft KL Auschwitz“

Das polnische Institut für Nationales Gedenken und Prof. Aleksander Lasik von der Kasimir-der Große-Universität in Bydgoszcz haben eine Datenbank online gestellt, die 9686 Angehörige der Wachmannschaften des KZ Auschwitz verzeichnet. Ein Datensatz bezieht sich auf Emil Bruttel aus Moos.


Eintrag zu Emil Bruttel, Moos, in der Datenbank über Wachmannschaften des KZ Auschwitz

Was finden wir über Emil Bruttel?

Zusätzlich zu seinem Geburtsdatum, seinem Geburtsort, seinen Schulabschlüsse und seinem Beruf („Kaufmann/Buchhalter/Bankangestellte“) erfahren wir, dass er am 30.03.1933 in die NSDAP eingetreten ist (Partei-Mitgliedsnr.: 3461599). Bereits ein halbes Jahr später wurde er Mitglied der Allgemeinen SS (SS-Nr.: 251986) und diente dort in der 79. SS-Standarte. Für sechs Monate war er laut dem Datenbankeintrag auch ein Mitglied der SA. Bei der Waffen-SS, der er ebenfalls 1938 beitrat, bekleidete er im letzten Kriegsjahr den Rang eines SS-Oberscharführers.

Die polnische Datenbank basiert auf jahrzehntelangen Recherchen von Prof. Lasik, die erst mit schriftlichen Aufzeichnungen begonnen wurden und ab dem Jahr 1988 digital geführt wurden. Im Mai 2015 fiel die Entscheidung über die Bereitstellung der Datenbank auf den Webseiten des Instituts für Nationales Gedenken. Von etwa 10% der SS-Angehörigen des KZ Auschwitz existieren Fotos. Die Aufzeichnungen beziehen sich auch auf Wachmannschaften anderer Konzentrationslagern und umfassen insgesamt etwa 25.000 Personen. Diese Daten sollen nach und nach ebenfalls veröffentlicht werden.

Quelle: http://pamiec.pl/pa/form/r13270174,BRUTTEL.html


0 Antworten auf “Treffer in Datenbank „SS-Mannschaft KL Auschwitz“”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × = vier