100 Jahre Peter Weiss »Die Ästhetik des Widerstands«

Staffellesung des großen antifaschistischen und antikapitalistischen Romans von Peter Weiss am 11. bis 13. November 2016 in Rostock.

Der Roman „Die Ästhetik des Widerstands“ von Peter Weiss ist heute meist nur noch der älteren Generation der Linken ein Begriff. Damit sich daran was ändert und auch die Jüngeren sich wieder mit diesem scheinbar so schwer zu lesenden Werk auseinandersetzen, veranstaltet die Rosa-Luxemburg – Stiftung vom 11. bis 13. November 2016 in Rostock die genannte Staffellesung: Über 50 Stunden lang werden die ca. 1000 Seiten dieses Opus Magnums von Peter Weiss von 100 VorleserInnen im Peter-Weiss-Haus in Rostock gelesen.

Die Lesung wird zur Gänze aufgezeichnet und soll hinterher als DVD herauskommen. Nicht alle VorleserInnen werden anwesend sein, manche werden als Videoeinspielung aufgeführt. Schon jetzt liegt eine Reihe von Videoaufzeichnungen vor. Nach jeder Aufzeichnung wurden die Leserinnen und Leser gefragt, was ihrer Meinung nach die Bedeutung der „Ästhetik des Widerstands“ ist, für sie, hier und heute. Die ersten dieser Videos wurden bereits auf der Webseite http://peterweiss100.de hochgeladen: Video Statements von Sabine Kebir, Rainer Diedrich, Bini Adamczak, Sookee und vielen mehr.

Trailer: