Handgranatenanschlag auf Flüchtlingsunterkunft – morgen Kundgebung

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verübten unbekannte Täter einen Mordanschlag auf die in der Bedarfsmäßigen Erstaufnahmestelle in Villingen lebenden Flüchtlinge. Mitten in der Nacht deponierten sie eine scharfe Handgranate auf dem Gelände der BEA. Ein Sicherheitsmitarbeiter fand den Sprengkörper und löste einen polizeilichen Großeinsatz aus in Zuge dessen die Handgranate gesprengt wurde. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Aufruf zur morgigen Kundgebung:

Gegen rassistischen Terror und rechte Hetze!

Erst Mittwoch schafften es die Nazis der Region vertreten durch Ralph Kästner in die bundesweite Öffentlichkeit. Ralph Kästner wurde als Betreiber einer faschistischen Internetseite festgenommen, kurz darauf bekundeten 17 Nazis Solidarität mit dem St. Georgener Faschist bei einer Kundgebung auf dem Villinger Marktplatz.

Einen Tag später wurde der Sprengstoffanschlag auf die Villinger BEA verübt. Von einem direkten Zusammenhang auszugehen ist zum jetzigen Zeitpunkt reine Spekulation doch was fest steht: Im Schwarzwald-Baar Kreis gibt es ein massives Naziproblem.

Es ist genug. Wir schauen nicht mehr länger zu wie sich in Villingen-Schwenningen Faschisten mit Ihrer Menschenverachtung gegenseitig überbieten.

Es ist Zeit auf die Straße zu gehen gegen Nazis und rassistischen Terror!

Kommt zur Kundgebung am morgigen Samstag auf dem Villinger Latschariplatz um 12.00 Uhr.

Offenes Antifaschistisches Treffen Villingen-Schwenningen
http://antifatreffenvs.wordpress.com

Links