Dokumentarfilm „Watchers of the Sky“ (OF, USA 2014)

Filmvorführung 19. Januar 2016 um 18 Uhr im Kulturzentrum am Münster (Wolkensteinsaal) mit einer Einführung von Prof. Dr. Boris Barth (Universität Konstanz)

Der polnisch-jüdische Jurist und Friedensaktivist Raphael Lemkin ist heutzutage nur wenigen Menschen noch ein Begriff. Doch es war Lemkin, der den Begriff des Genozid einst prägte. Der Dokumentarfilm der amerikanischen Regisseurin Edet Belzberg soll einerseits an Lemkin erinnern, andererseits thematisiert er aktuelle Völkermorde. Im Anschluss an die Vorführung besteht die Gelegenheit zur Diskussion.

Eine Veranstaltung der Initiative „Stolpersteine für Konstanz“ sowie des Kolloquiums Neuere Geschichte und Zeitgeschichte, des Konstanzer Orient-Forums KOFO und der Forschungsstelle Aramäische Studien an der Universität Konstanz.

Eintritt frei.