Decolonizing Switzerland

Heute, am 5. September 2015, findet in Zürich die lange Nacht der Museen statt. Besonders empfehlenswert: Das Spezialprogramm in der Shedhalle Zürich ab 19 Uhr

Die Schweiz hatte keine Kolonien, und doch ist ihre Geschichte und Gegenwart von kolonialen Spuren nachhaltig geprägt. Auch die Rote Fabrik als ehemalige Seidenweberei ist Teil dieser Geschichte. Während der „Langen Nacht der Zürcher Museen“ sind alle Gäste zum gemeinsamen Essen in der Shedhalle eingeladen. Den ganzen Abend über finden zahlreiche Kurzvorträge und Diskussionen zu Aspekten der Schweizer Kolonialgeschichte statt.

20 Uhr: Ausstellungsführung

21 Uhr: Input von Patricia Purtschert, Philosophin (ETH Zürich)

22 Uhr: Ausstellungsführung

23 Uhr: Screening, Plattenstrasse 10, CH, Sally Schonfeldt, 2014

http://www.shedhalle.ch/

Lange Nacht der Zürcher Museen