Oxi! Nein zum Spardiktat – Ja zur Demokratie!

Europaweite Kundgebungen gegen das Spardiktat und für Solidarität mit Griechenland, am Freitag, den 3.7.2015 – in Konstanz 18 Uhr auf der Marktstätte

An diesem Freitag werden wir, Aktive aus unter­schied­lichen demokra­tischen und sozialen Gruppen – wie Empörte, Linke, Parteien und Gewerk­schaften überall auf den Straßen Europas –, auch in Konstanz unser NEIN zur erpres­se­rischen Sparpolitik ausdrücken.

Das griechische Referendum über das brutale Spardiktat der Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Inter­na­tionalem Währungsfond (IWF) ist ein histo­rischer und bewegender Moment der Demokratie.

Europa steht an einem Scheideweg. Die Insti­tu­tionen der Troika wollen den griechischen Versuch einer Alter­native zur Sparpolitik mit allen Mitteln verhindern. Sie treffen damit nicht nur Griechenland, sondern uns alle.

Am nächsten Sonntag hat die griechische Bevöl­kerung die Möglichkeit, sich gegen Erpressung, Verelendung und Entmün­digung zur Wehr zu setzen – und für ein anderes, ein solida­risches Europa zu stimmen.

Es ist auch für uns an der Zeit, zu handeln.

► Wir sagen NEIN zu Privatisierung.
► Wir sagen NEIN zu Rentenkürzungen.
► Wir sagen NEIN zu Armut und Privilegien.
► Wir sagen NEIN zu Angst und zur Zerstörung der Demokratie.
► Wir sagen NEIN zu Schäubles Erpres­sungs­politik: Nicht in unserem Namen!
► Wir sagen JA zu Demokratie und Solidarität in Europa.

Dies ist nicht nur ein Konflikt zwischen Griechenland und der Troika. Es geht um zwei entge­gen­ge­setzte Visionen von Europa: unser Europa der Solidarität und Demokratie, grenzenlos und von unten; und ihre Vision, die soziale Gerech­tigkeit verweigert, Demokratie demontiert und sich weigert, die Schwächsten zu beschützen und die Reichsten zu besteuern.

Basta! Genug! Ein anderes Europa ist möglich!

Quelle: http://die-linke-konstanz.de