In welcher Welt leben wir ? Weltordnung im Umbruch

Seminar mit Dietmar Diekmann, am Samstag, den 18. April 2015 um 15.00 in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Konstanz e.V. , Heinrich-Weber-Platz in Singen

Dietmar wird die wirtschaftlichen Hintergründe der tiefgreifenden Veränderungen auf der Welt seit 120 Jahren beleuchten.

Der moderne Kapitalismus bedeutet eine ungeheuere Anhäufung von Geldkapital in wenigen Ländern…. Ist das Monopol erst einmal zustande gekommen, schaltet und waltet es mit Milliarden, so durchdringt es mit absoluter Unvermeidlichkeit alle Gebiete des öffentlichen Lebens, …

steht 1917 in einem Schlüsseltext zum Verständnis einer neuen Epoche des Kapitalismus.

1999 meinte eine Forschergruppe von Wissenschaftlern in Havanna/Kuba eine neue Etappe der Entwicklung zu erkennen: das imperiale Stadium wird durch eine transnationale Durchdringung der Wirtschaft durch wenige international operierende transnationalen Konzerne und die hinter ihnen stehenden Kapitalgeber abgelöst.

Dietmar Dieckmann stellt in seinem Seminar zwei grundlegende Arbeiten zum besseren Verständnis der heutigen Welt vor und zeigt Entwicklungslinien zu TTIP/TISA auf.

  • Ist das brandgefährliche an der Situation heute ist an der zunehmende Anzahl kreigerischer Konflikte seit der deutscher Vereinigung ablesbar ?
  • Hat die Welt mit noch schrecklicheren Kriegen und Konflikten zu rechnen ?
  • Trägt er Kapitalismus tatsächlich trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen — wie der französische Sozialist Jean Jaurès schon vor dem I. Weltkreig meinte ?
  • Kapitalismus und Krieg: zwei Seiten einer Medaille ?

Veranstalter sind: Arbeiterwohlfahrt KV Konstanz e.V. und Marxistischer Gesprächskreis Konstanz – Singen