Die Frau meines Vaters – Erinnerungen an Ulrike Meinhof

Anja Röhl im Gespräch mit Meinhard Schmidt-Degenhard. Ein Veranstaltung der vhs Konstanz mit TERRE DES FEMMES, am Freitag, 13.3.2015, 19:30 Uhr

Als Tochter aus erster Ehe Klaus Rainer Röhls lernt Anja im Alter von fünf Jahren die neue Freundin und spätere Frau ihres Vaters kennen: Es ist Ulrike Meinhof. Es entsteht eine unerwartet intensive Beziehung, die über Jahre anhält, auch als Ulrike Meinhof in Isolationshaft im Hochsicherheitsgefängnis Stammheim einsitzt. Im Gespräch mit dem ARD-Journalisten Meinhard Schmidt-Degenhard reflektiert Anja Röhl ihre Erinnerungen an die Journalistin Ulrike Meinhof, die die Bundesrepublik bis 1970 entscheidend geprägt hatte und dann plötzlich, für sie unverständlich, von der Polizei gesucht wird. Eine spannende Zeit- und Mentalitätsgeschichte der frühen Bundesrepublik, aus einer kindlich-familiären Perspektive.

Eintritt: 6 Euro