Stopp Pegida in Villingen-Schwenningen am 2.3.2015

Aufruf zur Teilnahme an Protesten gegen den zu großen Teilen aus Neonazis bestehenden Pegida-Aufmarsch am 2.3.15 in Villingen-Schwenningen. So nimmt u.a. auch der Vorsitzende des NPD Kreisverbandes Konstanz-Bodensee, Tim Belz, an den Pegida-Aufmärschen in Villingen-Schwenningen teil (s. Doku unten).

Aus dem Aufruf:

Die Rassisten von SBH-Gida haben angekündigt, erneut in Villingen aufmarschieren zu wollen. Bei den letzten Aufmärschen zeigte sich, wer hinter SBH-Gida steht. Deutlich mehr als die Hälfte der Teilnehmer waren Nazis aus NPD und Kameradschaften. Dagegen protestierten Hunderte Menschen lautstark und zeigten ganz direkt, dass sie diese rechte Hetze hier nicht tolerieren. Egal wann sie wieder kommen wollen – wir stellen uns entgegen!

Pegida ist Ausdruck rassistischer Vorurteile in der Gesellschaft. Die Angst vor dem sozialen Abstieg gepaart mit einer irrationalen Angst vor “dem Islam”, führt dazu, dass Sündenböcke schnell gefunden sind. Die wahren Gründe für die gesellschaftliche Misere – für Unsicherheit, Sozialabbau und Arbeitslosigkeit – werden verschleiert. Diese Gesellschaft fußt auf der Maximierung des Profits und der Konkurrenz zwischen den Menschen. Nach oben buckeln und nach unten treten ist das Grundprinzip dieser Gesellschaft. Darum ist es wichtig, den Kampf gegen Nazis und Rassisten immer auch mit dem Engagement für eine Gesellschaft jenseits von Ausbeutung und Unterdrückung zu verknüpfen.

Pegida stoppen – der rechten Hetze entgegentreten!

Für eine solidarische Gesellschaft!

Antifaschistische Aktion [O] Villingen-Schwenningen

Quelle: http://antifavs.noblogs.org/

Links