Konstanz mobilisiert nach Dresden

Presseerklärung der Konstanzer Vorbereitungsgruppe zu den antifaschistischen Protesten in Dresden

Update 13.2.: Diverse Ticker berichten am 13.2. im Minutentakt von Naziaufmarsch und Blockaden durch AntifaschistInnen in Dresden:

Seit Jah­ren neh­men tau­sen­de Neo­fa­schis­ten aus ganz Eu­ro­pa die all­ier­ten Bom­bar­de­ments auf Dres­den zum An­lass, dort Mitte Fe­bru­ar auf­zu­mar­schi­eren und ihr re­vi­sio­nis­ti­sches Ge­schichts­bild sowie ihre men­schen­ver­ach­ten­de Po­li­tik öf­fent­lich dar­zu­stel­len.

Neo­na­zi­auf­mär­sche sind kein Mit­tel der de­mo­kra­ti­schen Mei­nungs­äu­ße­rung, son­dern Auf­ru­fe zu ras­sis­ti­scher Ge­walt und Aus­gren­zung. Sie sind eine Be­lei­di­gung aller über­le­ben­den Opfer des Na­zi­re­gimes und aller Opfer neo­na­zis­ti­scher Ge­walt. In Dres­den haben sich seit ei­ni­gen Jah­ren brei­te Pro­tes­te gegen den Na­zi­auf­marsch her­aus­ge­bil­det, die sich den Nazis ent­ge­gen­stel­len.

Von Kon­stanz fährt nun schon zum dritten Mal ein an­ti­fa­schis­ti­scher Bus nach Dres­den. Der Bus wird am Frei­tag, den 17.02. am spä­ten Abend in Kon­stanz los­fah­ren und Sams­tag früh in Dres­den an­kom­men. Am sel­ben Tag, nach Ende der De­mons­tra­tio­nen (ca. 18 Uhr), fährt der Bus wie­der zu­rück.

In den letz­ten 2 Jahren konn­te auf­grund mas­sen­haf­ter Mo­bi­li­sie­rung in ganz Deutsch­land der Auf­marsch der Nazis in Dres­den ver­hin­dert wer­den. Trotz Kriminalisierung durch die sächsische Landesregierung und einer extrem gewalttätig agierenden Polizei blockierten ca. 20.000 Menschen den Naziaufmarsch erfolgreich.

Und da bekanntlich alle guten Dinge drei sind, gilt es an die Erfolge anzuknüpfen und den Naziaufmarsch 2012 nun endgültig zur Geschichte zu machen!

Wenn ihr mit­fah­ren wollt, mel­det Euch bitte ver­bind­lich an mit einer E-Mail an pro­test-vom-see [ät] web.de oder erwerbt die Karten an unseren Infoständen oder Veranstaltungen.

Aktuelle Infos unter: http://konstanzgoesdresden.blogsport.de/