„Leichen im Keller“. Dokumentarfilm von Günter Köhler im Milchwerk von Radolfzell

Der Filmemacher Günter Köhler zeigt am 16. April 2010 im Radolfzeller Milchwerk seinen Film „Leichen im Keller“.

Es handelt sich um eine Dokumenatation über die ehemalige SS-Kaserne und das Dachauer KZ-Aussenlager von Radolfzell. Im Anschluss wird es eine Podiumsdiskussion geben.

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Vergangen , vergessen, vorbei? Die NS-Zeit in Radolfzell“ statt. Es nehmen teil der Schriftsteller Erich Schütz, der Historiker Markus Wolter, Birgit Schwelling, Leiterin der Forschungsgruppe „Geschichte + Gedächtnis“ der Universität Konstanz, CDU Stadtrat und Historiker Christoph Stadler sowie Cem Güler von der Gruppe APO (Außerparlamentarische Opposition).

Das Thema ist in den letzten zwei Jahren sehr aktuell geworden, seit mehr historische Details bekannt wurden, ein Theaterstück geschrieben und die Forderungen nach einem angemessenem Mahnmal laut geworden sind.

Günter Köhler verbindet mit seinem Film ebenfalls die Forderung nach einem Denkmal vor der ehemaligen SS-Kaserne, das auf dieses dunkle Kapitel der Radolfzeller Geschichte hinweist.