3.10: Neonazidemo in Friedrichshafen den Weg abschneiden

am 3. Oktober 2009 steht wieder einmal eine Neonazidemo in Friedrichshafen an. Unter dem Motto „20 Jahre deutsche Einheit: Mauer fiel. Überwachung bleibt“ wird am 3. Oktober um 13 Uhr an den Franziskusplatz mobilisiert.

Zur Demo rufen folgende Gruppen auf: Junge Nationaldemokraten Landesverband Baden Württemberg, NPD Kreisverband Bodensee / Konstanz, Aktionsgruppe Schwaben, Freie Kräfte Hegau Bodensee, Freie Kräfte Lörrach, Partei Nationalorientierter Schweizer Sektion Berner Oberland, Kameradschaft Bodensee.

Hier zeigt sich, dass die Zusammenarbeit zwischen Parteistrukturen der NPD und den sogen. „Freien Kräften“ in der Region Bodensee/Oberschwaben wie in den Jahren zuvor offensichtlich funktioniert. Mit den „Freien Kräften Lörrach“ ist eine Gruppe unter den Aufrufern, deren Gruppenführer Thomas Horst Baumann ist. Er ist zugleich JN Stützpunktleiter von Lörrach und z.Z. wegen versuchtem Bombenbau inhaftiert.

Auch die bereits in den Jahren zuvor gepflegten Beziehungen zur Schweizer PNOS sind immer noch aktiv. (Wir erinnern uns: 2007 war eine Vortragsveranstaltung der NPD mit dem früheren PNOS Kader und Holocaustleugner Bernhard Schaub in Radolfzell geplant, die jedoch verhindert werden konnte; darüber hinaus haben einige Aktivisten der Freien Kräfte rund um den Bodensee immer wieder an Schweizer Neonazianlässen teilgenommen und dort offensichtlich auch Vernetzungsarbeit betrieben).

Eine Genehmigung der Demonstration ist laut Angaben der Neonazis bei der Stadt FN bereits eingereicht, es ist allerdings noch unklar, wie sich die Stadt FN mit neuem Bürgermeister A. Brandt (CDU) verhalten wird. Nach unserer Information ist der Stadt FN seit mindestens Mitte August bekannt, dass diese Neonaziaktivität in FN stattfinden soll, obwohl bis jetzt noch keinerlei Informationen an die Presse dazu gegeben wurden.

Soweit die aktuellen Infos, bitte verbreitet sie weiter und sorgt dafür, dass Neuigkeiten, die sich dazu ergeben, an die interessierte antifaschistische Öffentlichkeit verteilt werden. Achtet auf aktuelle Informationen auf antifaschistischen Seiten aus der Region.


1 Antwort auf “3.10: Neonazidemo in Friedrichshafen den Weg abschneiden”


  1. 1 Friedrichshafen - Blog - 09 Sep 2009 Pingback am 26. Januar 2010 um 11:30 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.