Indymedia Linksunten gegründet

*** Communiqué ***

Vom 23. bis 25. Mai 2008 wurde ein neues Independent Media Centre (IMC) für Südwestdeutschland gegründet: Indymedia Linksunten.

In Freiburg trafen sich etwa 30 MedienaktivistInnen aus dem Südwesten, um einen weiteren Knotenpunkt im weltweiten Netzwerk unabhängiger Medienzentren zu schaffen. Wir kommen aus der radikalen Linken, sind in autonomen Gruppen organisiert und verstehen uns als Teil antikapitalistischer und libertärer Bewegungen.

Wir sehen Medienaktivismus als ein wichtiges Werkzeug sozialer Kämpfe für eine emanzipatorische Gesellschaft. Hier trägt Indymedia als unkommerzielles und partizipatives Nachrichtenportal zu einer kritischen Gegenöffentlichkeit bei.
Durch die Dezentralisierung von Indymedia in Deutschland sollen soziale Bewegungen in der Region gestärkt und vernetzt sowie ihre Kämpfe in einen globalen Kontext gestellt werden. Linksunten versteht sich als offenes Projekt und ruft zu einer breiten Beteiligung auf.

Die Geschichte Indymedias ist eng mit dem weltweiten Widerstand gegen politische Gipfeltreffen verknüpft. Auch der 60. NATO-Gipfel im Frühling 2009 in Strasbourg und Kehl wird nicht ohne Gegenwehr und alternative Berichterstattung von linksunten stattfinden.

Don‘t hate the media, become the media!

Indymedia Linksunten

Freiburg, 25. Mai 2008

*** Ausblick ****

4. Juli 2008
-> Soliparty für das Autonome Medienkollektiv Rhein-Neckar im Juz Mannheim

5.-6. Juli 2008
-> Zweites IMC Linksunten-Treffen im Juz Mannheim

18.-20. Juli 2008
-> Drittes IMC Linksunten-Treffen in der KTS Freiburg

19. Juli 2008
-> Soliparty für IMC Linksunten in der KTS Freiburg

*** Ressourcen ***